Stephen Hawking – Kurze Antworten auf große Fragen

Kurze Antworten auf große Fragen
Editionen:Hardcover (Deutsch): € 20,00
ISBN: 3608963766
Größe: 12,00 x 19,00 cm
Seiten: 255

Der erste Bestseller der Woche hat mich schon überrascht. In der Spiegelliste Sachbuch "Hardcover" taucht Stephen Hawkings letztes Buch "Kurze Antworten auf große Fragen" auf Platz eins auf.
Nicht weil das Buch es nicht verdient hätte aber Hawkings Puplikationen sind bestimmt keine Werke für eine breite Masse. (dachte ich)

Ich gebe zu, wäre das Buch nicht auf der Bestsellerliste aufgetaucht, hätte es bei mir keine nähere Beachtung gefunden. Nun hat mich meine angekündigte neue Rubrik faktisch zu einer Betrachtung "gezwungen".
Astrophysik ist nicht gerade meine Wissenskompetenz aber Hawkings letztes Buch versteht sich eher als Vermächtnis, um eine neue Begeisterung für Naturwissenschaften zu entfachen.

Die Themen "Warum gibt es uns Menschen überhaupt?", "Woher kommen wir?", "Gibt es im Weltall andere intelligente Lebewesen?", "Existiert Gott?" oder auch "Werden wir auf der Erde überleben?" interessieren eben doch jeden Menschen, was den Erfolg des Buches wohl erklärt.

Und das Buch lässt sich super lesen. Auch wer Stephen Hawking und seine Theorien über das Leben und den Kosmos nicht regelmäßig verfolgt hat, wird es in weiten Teilen verstehen. Seine Thesen sind ausführlich und für jedermann verständlich erklärt. Das Buch hat etwas von einem Sci-Fi-Thriller, wobei Hawkings Optimismus die Skepsis über die Zukunft der Menschheit und ihr Zerstörungspotential zu zerstreuen versucht.
"Nachdem wir das Feuer erfunden hatten, haben wir uns ein paar Mal dumm angestellt. Und dann den Feuerlöscher erfunden. ..."

So ist dieses Buch ine wunderbare Zusammenfassung, welche Möglichkeiten wir besitzen, um unsere Zukunft zu gestalten.

"Denkt also daran, zu den Sternen zu schauen und nicht auf eure Füße. Versucht zu verstehen was ihr seht, ..."

 

Veröffentlicht:
Verleger: Klett-Cotta Verlag
Autor(en)
Genres:
Tags:
Excerpt:
Bewertungen:Was der Verlag zum Buch *) schreibt:

Stephen Hawkings Vermächtnis

In seinem letzten Buch gibt Stephen Hawking Antworten auf die drängendsten Fragen
unserer Zeit und nimmt uns mit auf eine persönliche Reise durch das Universum seiner
Weltanschauung. Seine Gedanken zu Ursprung und Zukunft der Menschheit sind zugleich
eine Mahnung, unseren Heimatplaneten besser vor den Gefahren unserer Gegenwart
zu schützen. Zugänglich und klar finden Sie in diesem Buch Hawkings Antworten auf die
drängendsten Fragen unserer Zeit.

- Warum gibt es uns Menschen überhaupt?
- Und woher kommen wir?
- Gibt es im Weltall andere intelligente Lebewesen?
- Existiert Gott?
- In welchem Zustand befindet sich unser Heimatplanet?
- Werden wir auf der Erde überleben?
- Retten oder zerstören uns Naturwissenschaften und Technik?
- Hilft uns die künstliche Intelligenz, die Erde zu bewahren?
- Können wir den Weltraum bevölkern?
- Wie werden wir die Schwächsten – Kinder, Kranke, alte Menschen – schützen?
- Wie werden wir unsere Kinder erziehen?

Brillanter Physiker, revolutionärer Kosmologe, unerschütterlicher Optimist. Für Stephen Hawking bergen die Weiten des Universums nicht nur naturwissenschaftliche Geheimnisse. In seinem persönlichsten Buch beantwortet der Autor die großen Fragen des menschlichen Lebens und spricht die wichtigsten Themen unserer Zeit an. Zugänglich und klar erläutert er die Folgen des menschlichen Fortschritts – vom Klimawandel bis hin zu künstlicher Intelligenz – und diskutiert seine Gefahren. Hier finden Sie Hawkings Antworten auf die Urfragen der Menschheit. Ein großer Appell an politische Machthaber und jeden Einzelnen von uns, unseren bedrohten Heimatplaneten besser zu schützen.


Über den Autor

Stephen William Hawking (1942 – 2018) war ein britischer Astrophysiker und Sachbuchautor. Von 1979 bis 2009 lehrte er als Professor für angewandte Mathematik und theoretische Physik an der University of Cambridge. Für seine bahnbrechenden Forschungsbeiträge zur Kosmologie, zur allgemeinen Relativitätstheorie und zu Schwarzen Löchern wurde er mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt. »Eine kurze Geschichte der Zeit« und »Das Universum in der Nussschale« gehören zu den erfolgreichsten Sachbüchern der Welt. 1963 wurde bei Hawking Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) diagnostiziert; infolge der Erkrankung verlor er seine motorischen und sprachlichen Fähigkeiten. Zur verbalen Kommunikation nutzte Hawking seit 1985 einen Sprachcomputer.

Wie gut findest du das Buch?

Klicke auf ein Herz, um zu bewerten!

Das Buch wurde von Leser(n) mit Herzen bewertet.