Der Sinn eines Literatur Blogs

Der Sinn eines Literatur Blogs

Mein kleiner Blog ist jetzt vier 4 Monate online. Eine relativ kurze Zeit, in der aber die Besucher schon auf 23 Beiträge, 44 Buchrezensionen und über 100 Veranstaltungsvorschläge zurückgreifen können.

Das sich mein Blog entwickelt, kann ich gut an den Besucherzahlen ablesen. Es freut mich, dass zur Zeit mindestens 50 Besucher den Weg auf meine Seite finden. Der Blog entwickelt sich!

Nun ist gestern etwas, für mich als “Jungblogger”, ganz Besonderes passiert. Ein Verlag hat mich angeschrieben mit der Bitte:

“… wäre es uns eine große Freude dich für eine Rezension für ein Buch aus dem Verlag unseres Kunden – dem novum Verlag – gewinnen zu können.”

Nachdem ich die E-Mail gelesen habe, fühlte ich mich wie zum Ritter geschlagen. Mein Blog wird im großen, weltweiten Netz wahrgenommen.

Natürlich habe ich den Verlag gleich gegoogelt. Ich wollte wissen, wer da Interesse an meiner Arbeit hat. Und so fand ich auf der Seite des österreichischen Verlages:

“Viele Autoren sind enttäuscht, wenn sie ihr Werk nach der oft jahrelangen Erschaffung einem Verlag anbieten und der ablehnt oder gar keine Spur einer Reaktion zeigt. Dies ist leider sehr oft der Fall. Wir sind der Meinung, dass jeder Autor mit einem guten Manuskript eine faire Chance haben soll, sein Werk einer breiten Öffentlichkeit weltweit präsentieren zu können. Unsere Aufgabe ist es, diese Möglichkeit zu schaffen.

Die heutige novum publishing gmbh wurde bereits 1997 gegründet. Anfangs wurde der Betrieb als Dienstleister – im Bereich Layout – für Verlage im deutschen Sprachraum positioniert. Kurz darauf wurde der eigene Buchverlag mit Kostenbeteiligung durch die Autoren gegründet. Vor allem NeuautorInnen fanden und finden hier den perfekten Einstieg in die Verlagswelt. Die konsequente Arbeit machte sich im Laufe der Jahre rasch bezahlt und spiegelt sich nicht zuletzt in zahlreichen Auszeichnungen wider.

Autoren sind bekannte und unbekannte Schriftsteller aus der ganzen Welt. Sehr häufig handelt es sich um Erstautoren, aber auch bekannte Persönlichkeiten wie Manfred Baumann oder Katy Karrenbauer finden sich im Verlagsprogramm.
…”

Aha, ein Dienstleister, der neuen Autoren ermöglicht deren Bücher auch wirklich zu drucken. Es ist ja bekannt, dass selbst Bücher, die heute echte Bestseller sind, vorher von zahllosen Verlagen abgelehnt wurden.
Wer an sein Werk glaubt, hat hier eine echte Chance auf ein gedrucktes Buch.

Dieser Verlag bittet mich nun um Zusammenarbeit. Das ist eine Bitte, die ich nicht abschlagen kann, denn ich meine gerade Erstautoren können jede Hilfe gebrauchen, damit IHR Werk auch gelesen wird. Das gibt auch meinem Blog einen höheren Sinn.

Schreibe einen Kommentar