Jens Helbig & Christopher Klein: “Tag auf Tag im Hamsterrad”

Geldsystem verstehen - Wie das Geld- und Wirtschaftssystem funktioniert und uns zu Hamstern macht

Hamsterrad
Editions:Taschenbuch (Deutsch) - 5. Auflage: € 12,90 EUR
ISBN: 3947061242
Size: 15,20 x 22,90 cm
Pages: 141

Ich habe mir das Buch vor meinem Urlaub auf mein Smartphone gezogen und dann auch dort in einem Rutsch durchgelesen. Dazu muss ich sagen, dass wenn ich am Strand lese, wirklich nur lese und nicht durcharbeite. Also nun zu dem, was "hängen" geblieben ist.

Nach dem Titel und den Büchern, die ich von Klein & Helbig bisher gelesen habe, hatte ich einen ganz anderen Inhalt erwartet. Denn die studierten Volkswirte raten in vielen ihrer Bücher, wie man mit Hilfe der Börse seine finanzielle Freiheit erlangen kann und es sogar möglich ist, einmal als Millionär dazustehen. In diesem Buch stellen sie nun das System, mit dem dieses ambitionierte Ziel auch erreichbar wäre an den Pranger. Darin machen sie das heutige Geldsystem für einen Großteil der Ungerechtigkeit in der Welt verantwortlich.

Sie haben sich von diesem Buch bis zur ihrer Fortsetzung "Der Hamster verlässt das Rad" in einen Spagat zwischen Verurteilung und Ausnutzung des Systems begeben, der etwas befremdlich wirkt.

Erklärung kann eventuell das Erscheinungsdatum der ersten Auflage geben. Ich denke im Jahr 2013 waren die Absolventen voll motiviert, die Schwächen des Systems schonungslos aufzudecken. Eventuell glaubten sie wirklich an einen bald nahenden Crash. Nun, da das nicht passiert ist, lernten sie, wie sie sich das System zu Nutze machen können. Wenn man schon nichts dagegen tun kann, kann man wenigstens seinen persönlichen Vorteil daraus ziehen.

Wer die Funktionsweisen und Mechanismen des Geldes und des Finanzsystems kennenlernen möchte, kann diese Buch durchaus lesen. Die Rückschlüsse, die die Autoren daraus gezogen haben, haben sich glücklicherweise nicht bewahrheitet. Und selbst die Autoren sehen heute der Zukunft weniger hoffnungslos entgegen.

 

Published:
Publisher: Eigenverlag
Editors:
Genres:
Tags:
Excerpt:
Reviews:Was der Verlag bei zum Buch schreibt *) schreibt:

Unser jetziges, ungerechtes und destruktives Geldsystem provoziert Finanzkrisen und macht uns alle sukzessive ärmer, kränker und unzufriedener. Aber genau das führt paradoxerweise zu Wirtschaftswachstum. Dieses Buch nimmt Sie mit auf
eine Reise durch die Finanzwelt – ganz anders als Sie sie kennen.

Im ersten Teil werden die wahren, systemimmanenten Ursachen der Schulden- und Finanzkrise enthüllt. Schritt für Schritt, einfach und für Jeden verständlich. Der zweite Teil richtet die Aufmerksamkeit auf die Konsequenzen, die sich für uns alle ergeben.


Über die Autoren

Braucht die Welt wirklich noch mehr öde, zu theoretische und trostlose Finanzliteratur? Wir, Christopher Klein (M. Sc.) und Jens Helbig (M. Sc.), sagen NEIN, NEIN, NEIN!

Schon während des Studiums der internationalen Volks- und Finanzwirtschaft suchten wir nach Literatur, die uns die wahren Probleme und Herausforderungen unserer Zeit in einfachen Worten näherbringen würde. Wie können wir Geld verdienen, passives Einkommen erzeugen und unser Geld so anlegen, dass es langfristig (sogar ökologisch-nachhaltig und ethisch-sozial) solide Renditen abwirft? Wie können wir eine Tretmühle verlassen und finanziell freier leben - und zwar nicht erst im Alter von 70 Jahren?

Eine jahrelange (vergebliche) Suche nach Büchern dieser Art formte die Ausgangssituation eines aufregenden Weges. Von ahnungslosen Studenten zu mehrfachen Bestseller-Autoren im Finanzbereich und Titelstorys in zahlreichen Finanzmagazinen wie u. a. Focus-Money!

Unser Wissen und unsere Erfahrungen teilen wir mit Dir in unseren Büchern in verständlichen Worten. Unsere Titel machen Schluss mit langweiligen Finanzschinken!

Wie gut findest du das Buch?

Klicke auf ein Herz, um zu bewerten!

Das Buch wurde von Leser(n) mit 0 Herzen bewertet.

Noch keine Stimmen! Sei der Erste, der bewertet.

Schreibe einen Kommentar