Weihnachten mit Astrid Lindgren

Die schönsten Geschichten von Pippi Langstrumpf, Michel, Madita, den Kindern aus Bullerbü u. a.

Weihnachten mit Astrid Lindgreen
Editions:Hardcover (Deutsch) - 1. Auflage: € 25,00 EUR
ISBN: 3789141844
Size: 22,00 x 27,00 cm
Pages: 256

Nächste Woche ist der erste Advent und auch Petrus schickt seine winterlichen Boten schon einmal voraus. Zeit sich um die vorweihnachtliche Lektüre zu kümmern.

Am Schönsten ist es immer, wenn man den kleinen (und auch großen) Kindern etwas Gutes vorlesen kann. Ich bin in dieser Hinsicht auch sehr konservativ eingestellt. Deshalb gibt es in dieser Zeit auch keine Experimente.

Aus diesem Grund empfehle ich heute wieder einen "Klassiker" der Kinderliteratur. "Weihnachten mit Astrid Lindgren" *) ist ein solcher. Dabei hat Frau Lindgren das Buch so nie geschrieben. Es ist eine Sammlung der schönsten Weihnachtsgeschichten, die Anne-Kristin zur Brügge zusammengetragen und in eine edle Aufmachung gesteckt hat.

Durch dem Umfang von über 250 Seiten kann man das Vorlesen über die ganze Vorweihnachtszeit verteilen. Wer das Vorlesen nicht mag und die Kinder noch zu klein zum selber lesen, kann sich auch mit dem Hörbuch *) behelfen.

Die Geschichten von Astrid Lindgren möchte hier nicht bewerten, denn es sind einfach nur schöne Geschichten, die jeder kennt und doch jeder immer wieder gerne liest und hört.

Ich bewerte hier das Buch, welches sehr hochwertig verarbeitet ist, mit Seiten die dick und schön zu blättern sind. Die Zeichnungen sind reichlich und originell enthalten und dem Alter der Geschichten angepasst "retro". Sie begleiten die Geschichten von Pippi & co. zauberhaft.

Wenn Weihnachten vorbei ist, macht sich das Buch auch sehr dekorativ im Bücherregal - bis zum nächsten Jahr.

Excerpt:
Reviews:Was der Verlag bei zum Buch *) schreibt:

Pfefferkuchen, Duft nach Zimt und tanzen um den Tannenbaum! Das große Weihnachts-Hausbuch mit den schönsten Geschichten von Astrid Lindgren. Pippi Langstrumpf hat so ein großes Herz, dass sie zu Weihnachten alle anderen Kinder beschenkt. Madita muss mit Schnupfen das Bett hüten, während ihre kleine Schwester Lisabet sich im verschneiten Wald verirrt. Die Kinder von Bullerbü toben durch den Schnee und tanzen um den Baum, Michel aus Lönneberga feiert und der Wichtel Tomte Tummetott bewacht das Haus, wenn alle schlafen. Astrid Lindgrens Weihnachtsgeschichten verschönern Kindern seit Jahrzehnten die Wartezeit aufs Fest und sind hier in einem hochwertigen Sammelband zusammengestellt. Mit vielen farbigen Bildern und Goldfolie auf dem Cover.


Über die Autorin:

Eine kleine freche Göre, die die Welt der Erwachsenen auf den Kopf stellt, änderte schlagartig ihr Leben: Gerade noch Sekretärin beim Königlichen Automobilklub in Stockholm, wurde Astrid Lindgren 1945 sprichwörtlich über Nacht berühmt. Sie hatte eine Romanfigur erfunden, die wie sie eine Weltkarriere machen sollte: Pippi Langstrumpf. Lindgren, die 1907 in Vimmerby, Småland, geboren wurde, arbeitete fortan als Kinderbuchlektorin und Autorin. Ihr Erfolg war einmalig. Lindgren, die selbst Kinder hatte, mischte sich immer wieder in aktuelle politische Debatten ein und kämpfte bis zu ihrem Tod 2002 für die Rechte von Kindern. Das tut auch Pippi Langstrumpf, deren anarchische Charakterzüge die allzu strengen Regeln der Erwachsenen erfolgreich torpedieren. Ein großartiges Erbe!

Es ist ein Elch entsprungen

Es ist ein Elch entsprungen

Es ist mitte November und schon merkt man überall das Nahen vom Weihnachtsmann. Das heute das Weihnachtspostamt wieder geöffnet wurde verstehe ich ja. Schließlich müssen die Wunschzettel ja pünktlich beim Weihnachtsmann sein.
Das ab September Lebkuchen und Stollen beim Discounter liegen, daran wird man ja schon seit Jahren gewöhnt. Was ich bisher aber noch nicht kannte, dass mitte November Weihnachtslieder im Radio gespielt werden. Kein Witz, bei BB Radio wurde heute "Wonderful Dream (Holidays Are Coming)" von Melanie Thornton gespielt und es war keine Coca-Cola-Werbung.

Also ich merke, es ist Zeit, sich um Bücher für die Vorweihnachszeit zu kümmern.

Heute habe ich mir einen Klassiker in der Sparte "Weihnachtsbücher für Kinder" heraus gesucht. Darauf bin ich durch einen Termin zur Lesung mit Siegfried W. Kernen gestoßen. Wer in der Nähe wohnt, sollte sich diese Veranstaltung sichern.

Andreas Steinhöfels "Es ist ein Elch entsprungen" *) ist längst kein Geheimtipp mehr, wenn es um Buchempfehlungen für die Adwendszeit geht. Da ich genau der gleichen Ansicht bin, wie ein Amazon-Rezensent zitiere ich dessen Lob einfach mal.

Andreas Steinhöfel hat ein wunderbar warmherziges, humorvolles und bisweilen herrlich anrührendes Kinderbuch geschrieben, das man in jeder Adventszeit wieder neu lesen kann - allein, oder aber mit der Familie zusammen. Da es nicht allzu lang ist, kann man es wunderbar an einem verschneiten Abend bei Kerzenschein und Plätzchenduft vorlesen!

Dem ist nichts hinzuzufügen und da das Buch schon aus dem Jahr 2004 ist, gibt es bei Amazon günstige gebrauchte Ausgaben. Heute früh gab es sogar ein Buch für einen Cent. Jetzt, wo ich diese Zeilen schreibe, ist der Preis aber "schon" bei 64 Cent. Früh kaufen  kann sich also auch lohnen.

Bereiten sie ihren Kindern doch dieses Vergnügen.

Published:
Publisher: Carlsen
Editors:
Illustrators:
Genres:
Tags:
Excerpt:
Reviews:Was der bei Verlag zum Buch *) schreibt:

Wer glaubt schon an den Weihnachtsmann? Der kleine Bertil jedenfalls nicht mehr. Doch als eines Tages ein Elch durchs Dach mitten ins Wohnzimmer kracht und berichtet, dass er für den "Chef" auf Probefahrt war, wird Bertil nachdenklich. In allen Einzelheiten lässt er sich von Mr Moose berichten, wie das mit dem Weihnachtsmann, dem Schlitten, den Rentieren und den Elchen (und den Geschenken!) so vor sich geht. Und als dann, ein paar Tage vor Weihnachten, der "Chef" höchstpersönlich auftaucht, um Mr Moose wieder abzuholen, wird es wirklich spannend ..."


Über den Autor und weitere Mitwirkende

Andreas Steinhöfel wurde 1962 in Battenberg geboren, arbeitet als Übersetzer und Rezensent und schreibt Drehbücher – vor allem aber ist er Autor zahlreicher, vielfach preisgekrönter Kinder- und Jugendbücher, wie z. B. »Die Mitte der Welt«. Für »Rico, Oskar und die Tieferschatten« erhielt er u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis. 2009 hat Andreas Steinhöfel den Erich-Kästner-Preis für Literatur verliehen bekommen, 2013 wurde er mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises für sein Gesamtwerk ausgezeichnet und 2017 folgte der James-Krüss-Preis. Andreas Steinhöfel ist als erster Kinder- und Jugendbuchautor Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung.