John Strelecky “The Big Five for Life”

2
(1)

Was wirklich zählt im Leben

The Big Five for Life
Editions:Taschenbuch (Deutsch) - 1. Auflage: € 9,90 EUR
ISBN: 3423345284
Size: 12,50 x 19,30 cm
Pages: 256

Die Spiegel-Bestseller-Liste der Woche 28/2019 wollte es so, dass mir John Strelecky als Bestsellerautor wieder den Weg kreuzt. Da sich bei den Hardcovern nichts in den Platzierungen getan hat, weiche ich auf die Taschenbücher aus. Da tauchen inzwischen drei Titel von Strelecky auf. Obwohl ich schon kein Freund vom "Café am Rande der Stadt" war, nehme ich mir nun das Buch "The Big Five for Life" vor.

Das Buch gibt es schon seit 2009 und ich frage mich, wie dieser aktuelle Strelecky Hype zustande kommt.

Bevor man sich das Buch weiter ansieht, wird man den Klappentext lesen.

"Arbeiten, um Geld zu verdienen, war gestern. Durch Zufall lernt Joe, ein unzufriedener Angestellter, den charismatischen Geschäftsmann Thomas kennen. Dieser wird zu Joes Mentor und offenbart ihm die Geheimnisse seines Erfolgs. Seine Unternehmen führt Thomas anhand zweier Leitlinien: Jeder Mitarbeiter muss seine Bestimmung sowie seine "Big Five for Life" kennen, also wissen, welche fünf Ziele er im Leben erreichen will. Diese Ideen helfen Joe, seine Wünsche zu verwirklichen. Doch Thomas will möglichst viele an seinem Wissen teilhaben lassen: Seine gesammelten Aufzeichnungen liegen hier vor Ihnen. Das Vermächtnis eines charismatischen Unternehmers: Wie wir im Berufsleben und darüber hinaus Erfüllung finden können."

Da könnte ich schon nach dem ersten Satz das Buch in die Tonne kloppen. Denn Thomas Derale hat es nie gegeben. Die großartige Führungspersönlichkeit aus dem Buch "The Big Five for Life" ist erfunden. Es ist sicher ein wünschenswertes Abbild von dem was wir mal als Kommunismus bezeichnet haben. Das war auch in der DDR ein Traum, der bekanntlich nie Wirklichkeit wurde. Aber Autor Strelecky sagt über seine Figur:

"Derale ist real. Er ist ein Charakter, der aus den besten Eigenschaften vieler echter Führungskräfte kombiniert wurde, die ich kennengelernt habe."

Das Rezept des Buches kommt an allen Ecken und Enden sehr simpel daher:

"Man holt sich Leute ins Unternehmen, deren Zweck der Existenz zum Zweck der Existenz des Unternehmens passt. Man bringt diese Menschen in Positionen, in denen sie ihre Big Five erfüllen können - einfach, indem sie ihren Job machen."

Da frage ich mich, welche Big Five eine Backwarenverkäuferin anstreben muss, um für den Job geeignet zu sein? Das ist wohl der Grund, warum die ständig auf der Suche nach geeignetem Personal sind.

Unfähig seine hohe Flughöhe zu verlassen, gelingt es dem Autoren mit Pilotenschein kaum, uns Tiefflieger ohne Wissen der ZDE (Zweck der Existenz), zu vermitteln, wie wir den für uns finden. Auch wie ich MEINE Big Five finden kann werde ich hier nicht erfahren.

Am Schluss des Buches dann doch sowas wie der strukturierte Inhalt. Ab der Seite 227 lesen wir "Thomas Derales Tipps zum Mitnehmen" in 14 Punkten, die durch seinen Tod per unheilbarer Krankheit gleich unantastbar gemacht wurden.

Mein Fazit:

Leider ist der Spiegel Bestseller Sticker längst kein Garant für Qualität. Das Buch liest sich wie schlecht gescriptetes Reality TV. John Strelecky schreibt so durch und durch amerikanisch im schlechten Sinn, dass man fast Angst bekommt, nochmal einen amerikanischen Autor in die Hand zu nehmen.

Published:
Publisher: dtv Verlagsgesellschaft
Editors:
Genres:
Tags:
Excerpt:
Reviews:Was der Verlag bei zum Buch *) schreibt:

Arbeiten, um Geld zu verdienen, war gestern

Durch Zufall lernt Joe, ein unzufriedener Angestellter, den charismatischen Geschäftsmann Thomas kennen. Dieser wird zu Joes Mentor und offenbart ihm die Geheimnisse seines Erfolgs. Seine Unternehmen führt Thomas anhand zweier Leitlinien: Jeder Mitarbeiter muss seine Bestimmung sowie seine »Big Five for Life« kennen, also wissen, welche fünf Ziele er im Leben erreichen will. Diese Ideen helfen Joe, seine Wünsche zu verwirklichen. Doch Thomas will möglichst viele an seinem Wissen teilhaben lassen: Seine gesammelten Aufzeichnungen liegen hier vor Ihnen.


Über den Autor

John Strelecky wurde 1969 in Chicago, Illinois geboren und lebt heute in Orlando, Florida. Er war lange Jahre in der Wirtschaft tätig, bis ein lebensveränderndes Ereignis im Alter von 33 Jahren ihn dazu veranlasste, die Geschichte vom ›Café am Rande der Welt‹ zu erzählen. Er hatte bis zu diesem Zeitpunkt keinerlei Erfahrung als Autor. Und er hatte auch an keinen Schreibseminaren an der Universität teilgenommen.

Innerhalb eines Jahres nach Erscheinen hatte sich das Buch durch die Mundpropaganda der Leser auf dem gesamten Erdball verbreitet – es begeisterte Menschen auf jedem Kontinent, einschließlich Antarktika. Zudem errang es den ersten Platz auf der Bestsellerliste und wurde in über 30 Sprachen übersetzt.

Mittlerweile hat John weitere Bücher geschrieben, deren Botschaften Millionen von Menschen dazu ermuntern, ihr Leben nach ihrer eigenen Fasson zu gestalten. Aufgrund seines Schaffens wurde er neben Persönlichkeiten wie Oprah Winfrey, Tony Robbins und Deepak Chopra als einer der hundert inspirierendsten Menschen im Bereich Führung und persönliche Entwicklung ausgezeichnet. All dies berührt und verblüfft ihn nach wie vor.

Wenn er nicht gerade schreibt, ist er häufig mit seiner Familie auf Reisen in der Welt unterwegs.

Wie gut findest du das Buch?

Klicke auf ein Herz, um zu bewerten!

Das Buch wurde von 1 Leser(n) mit 2 Herzen bewertet.

Schreibe einen Kommentar