Frakfurter Buchmesse

Dabei bleiben die ersten drei Tage der Buchmesse den Fachbesuchern vorbehalten, ehe am Wochenende dann auch alle anderen Lese- und Medieninteressierten Einlass erhalten.

Wie jedes Jahr tritt ein Land als Ehrengast auf. Im Jahr 2018 ist Georgien diese Partnerland. Neben 70 Autoren bringt Georgien auch ein spannendes Rahmenprogramm mit.

Die Eintrittspreise beginnen für Privatpersonen bei 20 Euro für die Tageskarte am Sonntag. Ich kann wegen anderen Verpflichtungen dieses Jahr leider nicht nach Frankfurt kommen.
Die Eintrittskarte loht aber auf alle Fälle, auch wenn man nicht unbedingt ein Bücherwurm ist. Denn Frankfurt eines der Kulturevents des Jahres. Die Buchmesse ist der Mittelpunkt der Publishing- und Medienwelt und der bedeutendste internationale Handelsplatz für Content. Ganz besonders ist es aber auch der Treffpunkt von Stars und Autoren mit ihren Fans. Und 2018 gibt es noch mehr Bühnen und Locations zum Netzwerken und Präsentieren, zum Informieren und Diskutieren, zum Staunen und Feiern.

Da jeder einen anderen Schwerpunkt beim Thema Literatur und Medien hat, wäre es mühsam hier alles aufzuzählen. Wer sich bis zum Wochenende noch für einen Besuch entscheiden möchte oder auch einfach nur allgemeines Interesse am Messe geschehen hat, ist auf der offiziellen Seite der Buchmesse Frankfurt sehr gut aufgehoben.

Für das nächste Jahr habe ich diesen Termin schon geblockt. Dabei werde ich den Termin wohl mit einem Kurzurlaub verbinden, denn neben der Messe an sich, gibt es immer mehr Veranstaltungen drumherum.
Zum Beispiel geht es nach Messeschluss in der Stadt weiter. Unter dem Namen BOOKFEST finden, in Ergänzung zu bereits etablierten Veranstaltungsformaten wie OPEN BOOKS und dem städtischen Lesefest, die Besucher, an ungewöhnlichen und besonderen Orten, mitreißende Inszenierungen von Literatur und Geschichten.

 

Von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.